Cantango Nuevo – modern tango art zwischen Buenos Aires, Berlin und Tokyo

*Samstag, 11. November 2017, 20.00 Uhr

Cantango Nuevo – modern tango art zwischen Buenos Aires, Berlin und Tokyo

Mit Violine, Akkordeon und Piano entführt das Trio die Zuhörer in die Welt des Tangos und spielt bekannte und beliebte Werke von Piazzolla, Gardel, Kaper sowie als Besonderheit eigene Arrangements japanischer Komponisten. Wir erleben Tango in seiner Vollendung, mit seiner Lebhaftigkeit und Melancholie, mit seinen Höhen und Tiefen, mit seinen lyrischen wie aufbrausenden Stimmungen…

Tango Nuevo ist eine Stilrichtung, die in den 60er Jahren von Astor Piazzolla gegründet und von ihm sowie anderen Komponisten weiterentwickelt wurde. Der Ursprung liegt in den Wurzeln des Tangos, so wie er in Argentinien und Uruguay getanzt und gelebt wurde, in einer einmaligen Mischung mit Elementen aus klassischer Musik und der ganz persönlichen Art, so wie Piazzolla die Welt erlebte. Susanne Schulz (Violine & Viola), Miyuki Motoi (Klavier), Jho Kaufmann (Akkordeon & Klavier)

Eintritt: 6,00 € / Mitglieder 4,00 €


*Anmeldung erbeten jeweils bis zum vorangehenden Freitag, 12.00 Uhr: Tel: 66068310 oder  anmeldung@dorfschule-rudow.de. Bestellte Karten sind 15 Min. vor der Vorstellung abzuholen.