Matinee: Staatenlos im Nirgendwo

*Sonntag, 28. Januar 2018, 11.00 Uhr

Matinee

„Staatenlos im Nirgendwo“

Lieder und Texte aus der Emigration

Elisabeth Arend erinnert in Liedern und Texten an die Schicksale vieler deutscher Schriftsteller und Musiker, die Nazideutschland verlassen mussten, um eine neue Heimat in der Fremde zu suchen. Beiträge von Werner Richard Heymann, Kurt Weill, Friedrich Hollaender u.a. lassen erahnen, dass Emigration nicht allein das Verlassen eines Ortes, das Ankommen an einem anderen und das Sich-Einfinden-müssen in einer fremden Welt bedeutet, sondern was sich „dazwischen“ abspielt. Am Klavier begleitet Dr. Gottfried Eberle

Eintritt: 6,00 € / Mitglieder 4,00 €


*Anmeldung erbeten jeweils bis zum vorangehenden Freitag, 12.00 Uhr: Tel: 66068310 oder  anmeldung@dorfschule-rudow.de. Bestellte Karten sind 15 Min. vor der Vorstellung abzuholen.